Heidi Klüttermann
Gründerin der Schule
Klassisches Ballett, Charaktertanz,
Jazz Dance, Stepptanz

Heidi Klüttermann erhielt ihren ersten Ballettunterricht im Alter von sieben Jahren am Hagener Stadttheater. Fortgesetzt hat sie ihre insgesamt zehnjährige Ausbildung bis zur Bühnenreife an einer Privatschule für Russisches Ballett in Bochum.

Durch regelmäßige Teilnahme an der Internationalen Sommerakademie des Tanzes in Köln ergänzte sie ihre Tanzstudien durch die Fächer Jazz-, Stepp- und Charaktertanz.

1972 nahm sie ihre Lehrtätigkeit an der Musikschule Volmetal auf und unterrichtete dort bis 1985 die Fächer Klassisches Ballett, Folklore, Jazz- und Stepptanz. 1983 wurde sie Mitglied im Berufsverband für Tanzpädagogik und eröffnete 1984 ihre eigene Ballettschule in Lüdenscheid.

Mit Einführung des Lehrplans der Royal Academy of Dance®, London, wurde sie deren Mitglied und erwarb mit dem Teaching Certificate die Berechtigung, Registrierte Lehrerin der RAD® zu werden. Regelmäßige Teilnahme an Seminaren und Workshops im In- und Ausland (London, Wien, New York etc.) haben ihren Unterricht in Vielfalt und Qualität geprägt.

Am 26.02.1984 gründete Heidi Klüttermann die Ballettschule Klüttermann in Lüdenscheid.

Manuela Klüttermann
Leiterin der Schule
Klassisches Ballett, Modern Dance,
Jazz Dance, Stepptanz und Flamenco

Manuela Klüttermann entdeckte schon sehr früh ihre Liebe zum Tanz und begann ihre Ballettausbildung bereits fünfjährig bei ihrer Mutter an der Musikschule Volmetal. Ab ihrem zwölften Lebensjahr nahm sie auch Jazz- und Steppunterricht und besuchte regelmäßig die Internationale Sommerakademie des Tanzes in Köln.

Nach dem Abitur 1986 bestand sie die Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Sie schloss ihr vierjähriges Tanzstudium mit Schwerpunkt Klassischer Tanz, Moderner Tanz, Charakter- und Nationaltanz und Klavier als examiniertem Nebenfach als Diplomtanzpädagogin ab. Nach einem zusätzlichen viermonatigen Trainingsaufenthalt an der Alvin Ailey American Dance School in New York nahm sie 1991 ihre Unterrichtstätigkeit an der Ballettschule Klüttermann auf. 1995 erhielt sie das Teaching Diploma der Royal Academy of Dance®, London und erwarb damit zugleich die Berechtigung, Registrierte Lehrerin der RAD® zu werden. Sie unterrichtet Klassischen Tanz, Jazz, Modern, Stepp und Flamenco, dem ihre besondere Leidenschaft gilt. Bis heute bildet sie sich regelmäßig in allen Fächern bei renommierten Dozenten im In- und Ausland fort und gibt selbst Workshops in allen Disziplinen. 1991 erhielt sie eine vierwöchige Gastdozentur für Klassischen Tanz und Jazzdance in Asunción, Paraguay. Seit 2010 ist sie anerkannte Mentorin der RAD® im Rahmen des CBTS (Certificate of Ballet Teaching Studies) und bildete in dieser Funktion bereits drei Tanzpädagoginnen aus. 2010 und 2011 gehörte sie zum Tanzpädagogen-Team des integrativen Jugend-Tanzprojektes „Schoolmotions“, das in Zusammenarbeit mit dem Opernhaus Dortmund und sechs allgemeinbildenen Schulen stattfand.

Seit 2011 ist Manuela Mitglied des Künstlerpools „Kultur und Schule“ – Landesprojekt der Bezirksregierungen – und unterrichtet Tanzprojekte in allgemeinbildenen Schulen der Region.

Im Jahr 2016 wurde sie in den Vorstand des DBfT (Deutscher Berufsverband für Tanzpädagogik e.V.) gewählt und arbeitet seitdem zusammen mit ihren Vorstandskollegen daran, die Qualität in der Tanzpädagogik voranzutreiben und zu sichern und den Berufsstand der Tanzpädagogik in der Öffentlichkeit transparenter zu machen

Giselle Tütükin
Dozentin
Klassisches Ballet & Modern Dance

Giselle Tütükin absolvierte ihre Tanzausbildung in ihrer Heimat Brasilien an der dortigen Bolschoi-Theaterschule in Joinville und spezialisierte sich auf den Klassischen und Zeitgenössischen Tanz. Gleichzeitig belegte sie auch die Fächer Charaktertanz, populärer brasilianischer Tanz, Gymnastik, Akrobatik, Schauspiel, Klavier, Tanz- und Musiktheorie sowie Gesang und Bildende Kunst.

Schon während ihrer Ausbildung wirkte sie als Tänzerin auf nationalen Tourneen mit und erhielt bereits während ihres letzten Ausbildungsjahrs die Möglichkeit, als Assistentin ihres Dozenten Unterrichtsklassen zu übernehmen.

Nach Abschluss ihres Studiums erhielt sie einen Vertrag als Tänzerin bei der Kompanie „Balé da Cidade“ in Teresina. Parallel zu ihrem Engagement als Tänzerin behielt sie jedoch ihre Tätigkeit als Dozentin und Choreografin für eine private Ballettschule aufrecht.

2013 folgte sie einer Einladung als Ballettlehrerin und Entwicklungsmanagerin für Klassischen Tanz nach Jakarta/Indonesien. Zu ihren Aufgaben gehörte neben der normalen Unterrichtstätigkeit die Ausbildung von Lehrern, die Erstellung von Unterrichts- und Stundenplänen sowie die Organisation von Proben und Aufführungen.

Parallel dazu tanzte sie weiter mit der dortigen Kompanie und bildete sich durch zahlreiche Workshops weiter und erhielt so Einblick in die Lehrplanarbeit von RAD®, CSTD, ATOD und Progressionsballett-Technik und zertifizierte sich für Pilates-BodyBalance Mat 1 und 2.

Mit dem Ziel, mehr über die unterschiedlichen Kulturen zu lernen, übersiedelte Giselle nach fünfjähriger Tätigkeit in Indonesien nach Frankreich, wo sie ein Jahr als freie Dozentin für Tanz arbeitete. Sie fokussierte sich darauf, durch den Tanz Kultur und Sprache kennen zu lernen, denn sie ist davon überzeugt, dass internationale Erfahrung und Vielfältigkeit für einen Lehrer unerlässlich und von großer Bedeutung sind. Seit 2019 lebt Giselle in Deutschland und unterrichtet seit November 2020 in unserer Ballettschule, Klassischen Tanz und Modern Dance.