/ Dezember 22, 2020/ News & Aktuelles

Liebe Schüler*innen unserer Ballettschule,
liebe Eltern

wenn uns jemand Silvester 2019 vorbereitet hätte auf das, was uns im Jahr 2020 bevorsteht…!

Das Jahr 2020, hat der ganzen Welt bewiesen, dass nichts selbstverständlich ist was wir bis dahin als selbstverständlich angesehen hatten. Die Welt ist nicht mehr so, wie wir sie kennen gelernt haben. Ein jeder von uns hat gelitten unter der Situation, den Einschränkungen, den Anordnungen, viele von uns haben schmerzliche Verluste hinnehmen müssen, privat und auch beruflich.

Für mich und die Ballettschule kann ich zusammenfassend sagen. dass mir alles wofür Heidi und auch ich immer standen, nämlich: Sicherheit, Kontinuität und persönliche Nähe für unsere Schüler*innen und den zugehörigen Familien, verloren gegangen ist. Ich bin seit dem 15. März nicht einen Morgen aufgewacht mit der gewohnten Leichtigkeit und ohne Sorge darüber, ob und wie ich die Werte, die ich normalerweise mit Leidenschaft vermittle, werde vermitteln können. Uns alle hat dieses Jahr sehr viel Kraft gekostet.

Das Jahr 2020 hatte jedoch auch Positives:
nach der langen Durststrecke auf der Suche nach geeignetem Lehrpersonal hat die Ballettschule einen personellen und vor allem auch menschlichen Gewinn erzielen können: mit Giselle haben wir endlich wieder neuen und vor allem jungen Input gewonnen und ich schätze mich sehr glücklich, sie an meiner-Seite zu wissen! Wir ergänzen uns fantastisch!

Darüber hinaus durfte ich in diesem sehr uns alle aus der Bahn werfenden Jahr erleben, zu welcher SOLIDARITÄT Menschen fähig sind!  Ich möchte mich an dieser Stelle ausdrücklich bei ALLEN bedanken für Euer-Verständnis, für Eure Disziplin, Euren unendlichen Zuspruch und vor allem die finanzielle Unterstützung, die für viele selbstverständlich war!
Ich möchte hier wirklich ausdrücklich betonen, dass Ihr wesentlich dazu beigetragen habt, dass unsere Ballettschule weiter existieren konnte und ich nicht den Kopf in den Sand gesteckt habe!

Wir haben uns oft gefragt, wie Euch Tanz unter den herrschenden Bedingungen überhaupt Spaß machen kann, aber Ihr habt uns bewiesen, dass gerade der Tanz und wir als Tanzinstitution zu Eurem Leben gehören und sich der Kampf um Wiederöffnungen gelohnt hat – denke ich nur an unsere überaus erfolgreiche, schweißtreibende Summer Intensive bei größter Hitze … einfach unglaublich, was Ihr geleistet habt und mit welchem Enthusiasmus Ihr alle am Start wart. Das hat uns sehr viel bedeutet und einmal mehr bewiesen, dass Tanz verbindet.

Und so neigt sich dieses Jahr 2020 mit großen Schritten dem Ende zu und wir wissen nicht, welchen Herausforderungen wir uns In 2021 werden stellen müssen.

In diesem Sinne wünschen wir Euch trotz der immer noch währenden sehr angespannten Situation ein, wenn auch anderes, so hoffentlich trotzdem besinnliches und friedliches Weihnachtsfest und ein vor allen gesundes und besseres Jahr 2021!


Eure Manu